Die Bibel

Das Buch der Bücher

„Dein Wort ist meines Fußes Leuchte und ein Licht auf meinem Weg.“
Psalm 119,105

Ein Buch der Rekorde

1
Gesamtübersetzungen
1 +
Sprachen
1 Mrd.
GESCHÄTZTE VERKÄUFE
1 +
Weitere Rekorde

Das Wort Gottes

Die Bibel ist ein sehr außergewöhnliches Buch. Noch nie wurde ein Buch so geliebt und verehrt, aber zugleich auch so gehasst und verdammt wie die Bibel. Für kein anderes Buch waren Menschen bereit alles aufs Spiel zu setzen – ja sogar ihr eigenes Leben. Kein anderes Buch wurde so vielfach gedruckt, andererseits wurde kein anderes Buch so sehr verfolgt und verbrannt. Kein anderes Buch hat das Leben von Menschen so verändert, während auf der anderen Seite kein anderes Buch so zur Ausübung der eigenen Macht missbraucht wurde wie die Bibel.

Sie gibt Antwort auf die wichtigsten Fragen des Lebens: Woher kommen wir? Warum sind wir hier? Gibt es eine Hoffnung über die Grenzen dieses Lebens? 

Viele Bücher können uns informieren, aber die Bibel hat die Kraft uns zu transformieren.

Die Bibel beschreibt die Haupteigenschaft Gottes im 1.Johannesbrief Kapitel 4, Vers 8 wie folgt: „Wer nicht liebt, der kennt Gott nicht; denn Gott ist Liebe.“ Das Hauptanliegen dieses Buches ist es, dass wir Menschen in eine persönliche Beziehung zu diesem wunderbaren Gott treten. 

Sie gilt als Bestseller aller Zeiten! Sie steht unter allen Druckerzeugnissen einsam an der Spitze

Was ist die Bibel eigentlich?

Wenn wir das Wort Bibel betrachten, so kommt es aus dem griechischen „biblia“ und bedeutet eigentlich Bücher. Das bezeichnet genau was sie ist, nämlich viel mehr eine Sammlung von verschiedenen Einzelschriften oder Büchern.  

Sie beinhaltet:

1
Schriften des A.T.
1
Schriften des N.T.
1 +
Verschiedene Autoren
1
Jahre Entstehungszeit

Die Bibel und Gott

Der wahre Autor

Trotz einem Entstehungszeitraum von 1600 Jahren (1500 v.Chr. bis 100 n.Chr.) und den Veränderungen in der Gesellschaft ergibt die Bibel, ein einheitliches Gesamtwerk. Noch faszinierender ist dies, wenn man daran denkt, dass sie von über 40 verschiedenen Schreibern geschrieben worden ist, die sich in den allermeisten Fällen nicht einmal kannten. Die Schreiber gehörten zu den unterschiedlichsten sozialen Schichten. Darunter waren unter anderem Staatsmänner, Könige, Gelehrte, Wissenschaftler, Hirten, Fischer und viele mehr.

Obwohl sie über eine so lange Zeit entstanden ist und so viele unterschiedlichste Personen daran beteiligt waren, zieht sich ein roter Faden durch die ganzen Schriften. Die biblischen Autoren schrieben nämlich genau das, was Gott weitergeben wollte und das ganze über hunderte kontroverse Themen.

Trotz all den Unterschieden und verschiedenen Hintergründen der biblischen Autoren ist die Bibel absolut harmonisch vom Beginn bis zum Ende. Diese absolute Harmonie zeigt, dass der wirkliche Autor der Bibel Gott selbst ist. Der Mensch war gewisser Weise nur das Instrument, das Gott verwendet hat, um seine Gedanken auszudrücken.

Im 2. Petrusbrief Kapitel 1 in den Versen 20 und 21  wird es wie folgt ausgedrückt: Und das sollt ihr vor allem wissen, dass keine Weissagung in der Schrift aus eigener Auslegung geschieht. Denn es ist noch nie eine Weissagung aus menschlichem Willen hervorgebracht worden, sondern getrieben vom Heiligen Geist haben Menschen in Gottes Auftrag geredet.

Die Bibel hat also Menschen als Verfasser, Gott jedoch als ihren primären Urheber, denn er hat sie inspiriert.

Ein Geschenk für Sie